AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.
Jedes Mitglied unterliegt der Hausordnung.
2.
Die in der Mitgliedsvereinbarung genannten Kündigungsfristen sind einzuhalten. Kündigt das Mitglied nicht fristgerecht der ordentlich, verlängert sich der Vertrag um die jeweilige, mit dem Mitglied vereinbarte, Laufzeit (siehe Vorderseite). Kündigungen per E-Mail sind nicht möglich. Das gleiche Recht zur Kündigung steht auch Freaky-Fitness zu. Dies gilt entsprechend für weitere Vertragsverlängerungen.
3.
In der Zeit der Kurse steht dem Mitglied Personal zur Verfügung, das dem Mitglied, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebs nötig ist, im Einzelfall Weisungen erteilen kann.
4.
Die Anmeldung zu Veranstaltungen (Kursen / Workshops) von Freaky-Fitness hat schriftlich per E-Mail zu erfolgen. Eine Anmeldebestätigung erfolgt zum frühst möglichen Zeitpunkt. Die Teilnehmerzahl für die von Freaky-Fitness angebotenen Kurse / Workshops ist beschränkt, übersteigt die Anzahl der Anmeldungen die angebotenen Plätze, erfolgt die Auswahl der Teilnehmer anhand der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Maßgebend hierfür ist das Eingangsdatum.
5.
Ein Rücktritt des Teilnehmers bedarf der Schriftform und ist bis zu 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung (Workshops und JGA) kostenfrei. Bei einem späteren Rücktritt oder Nichterscheinen wird die volle Kursgebühr berechnet. Diese Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung und auch bei Vorlage eines Attests. Der Teilnehmer hat das Recht, jederzeit vor Trainingsbeginn einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Eine solche Umbuchung ist für den Teilnehmer kostenfrei. Eine nur teilweise Teilnahme am Seminar berechtigt nicht zur Zahlungsminderung.
6.
In der Festlegung von Trainingszeiten, Lehrplänen oder deren erforderlichen Änderungen ist Freaky-Fitness frei. Für den Ausfall des Unterrichts an gesetzlichen Feiertagen oder durch Krankheit besteht kein Anspruch auf Ersatztraining oder Beitragsrückerstattung. Während der gesetzlichen Sommerferien (Baden Württemberg) steht es Freaky-Fitness frei, einen reduzierten Stundenplan anzubieten, oder die Lehrstätte für maximal vierzehn zusammenhängende Tage zu schließen. Es besteht in dem Fall kein Anspruch auf Ersatztraining oder Beitragsrückerstattung.
7.
Das Mitglied versichert bei der Teilnahme an Geräten oder Trainingskursen, dass eine Sporttauglichkeit vorliegt. Bei gesundheitlichen Einschränkungen ist das Trainerpersonal vor dem Kurs-/Trainingsbeginn zu informieren. Für Unfälle, Unfallfolgen, die aufgrund von Sportuntauglichkeit entstehen, haftet Freaky-Fitness nicht.
8.
Bei schuldhaftem Verzug von zwei Monatsbeiträgen werden sämtliche Beiträge bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin fällig.
9.
Freaky-Fitness schließt jegliche Haftung für Schäden des Mitglieds aus, sei es durch sportliche Betätigung oder dem lediglichen Aufenthalt des Mitglieds in den Räumen von Freaky-Fitness. Dies gilt auch für den Verlust von Wertgegenständen und für Schäden aus Vertragsverletzungen oder aus der Verletzung von Pflichten bei den Vertragsverhandlungen. Dies gilt nicht, wenn Freaky-Fitness und/oder seine Mitarbeiter / Beauftragten den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben.
10.
Ist das Mitglied länger als einen Monat z.B. durch Krankheit verhindert, die Trainingseinrichtungen zu nutzen, ist dies mittels einer Bescheinigung zu belegen, dann kann eine Stilllegung des Vertrages für diesen Zeitraum erfolgen.
11.
Es ist streng untersagt, verschreibungspflichtige Arzneimittel, die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, und/oder sonstige Mittel, die die körperliche Leistungsfähigkeit erhöhen sollen (Anabolika), in die Räume von Freaky-Fitness mitzubringen. In gleicher Weise streng verboten ist es, solche Mittel entgeltlich oder unentgeltlich anzubieten, zu vertreiben, zu vermitteln oder in sonstiger Weise anderen zugänglich zu machen. Freaky-Fitness ist zur fristlosen Kündigung dieses Vertrags berechtigt, falls das Mitglied hiergegen verstoßen
sollte. In diesem Fall kann Freaky-Fitness, den sich für die restliche Vertragsdauer ergebenden Mitgliedsbeitrag, als Schadensersatz mit sofortiger Fälligkeit verlangen.
12.
Freaky-Fitness behält sich das Recht vor, aus wichtigem Grund (z.B. nicht hinreichende Teilnehmerzahl) Veranstaltungen örtlich und/oder auf ein anderes Datum zu verlegen oder abzusagen. Im Falle einer Stornierung wird Freaky-Fitness nach Wahl des Teilnehmers einen Ersatztermin anbieten oder die Kursgebühr erstatten. Abweichende Workshopzeiten am selben Tag und/oder der Einsatz eines anderen Trainers berechtigen jedoch nicht zur Zahlungsminderung und/oder Stornierung.
13.
Die für den Ablauf der Veranstaltungen notwendigen persönlichen Daten des Teilnehmers werden auf Datenträgern gespeichert. Der Teilnehmer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung zu. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, in diesem Falle werden die Daten nach vollständiger Abwicklung des Geschäftsvorganges gelöscht.
14.
Der Freaky-Fitness behält sich vor, seine Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Mit der Bekanntgabe dieser Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren Fassungen ihre Gültigkeit.
15.
Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Erfüllungs- und Gerichtsstand ist Tettnang.
16.
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrags unwirksam sein, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen unberührt.